background image
 

 

Hier klicken, um die Suche zu starten
 
 
HOME SCHULE KINDER ELTERN FÖRDERN
 
Schulleben - Traditionen und Rituale


 

    • Grillfest
    • Spielplatzbesuche in der näheren Umgebung
    • Laternenfest
    • Drachenfest
    • Besuch des Maislabyrinths
    • Kartoffelfest
    • Kürbisfest
    • Schneewanderung
    • Rodeln
    • Besuch der dorfeigenen Eisbahn
    • Lesenacht
    • Dorfrallye
    • Wanderung nach Olderdissen
    • Zoobesuch
    • Übernachtungen auf der Ravensburg, im Waldheim in Häger, im Heuhotel u.Ä.

 

 

    Im Laufe der Zeit haben sich vielfältige Aktivitäten zu Schulveranstaltungen etabliert.

    • Es gibt den Einschulungsgottesdienst im ersten Schuljahr und
    • den Abschlussgottesdienst, den die 4. Klassen gestalten, am Ende des vierten Schuljahres.
    • Am ersten Adventswochenende findet traditionell der Steinhagener Weihnachtsmarkt statt. Wie alle anderen Schulen auch betreibt die Grundschule Steinhagen in Zusammenarbeit mit der Schulpflegschaft einen eigenen Stand, den von Eltern liebevoll gestalteten und von der AGS schon prämierten "Backofen der Grundschule Steinhagen". Hier werden von Kindern, Eltern und Lehrerinnen Plätzchen verkauft, die die Kinder mit ihren Eltern zu Hause gebacken und die Schulpflegschaft zusammen mit einigen Lehrerinnen abgepackt haben. Einige Klassen fahren zum gemeinsamen Backen in die alte Schule in Brockhagen. Ergänzt wird das Angebot durch gespendete Stollen der eingesessenen Bäcker der Gemeinde. Der Weihnachtsmarkt wird im Wechsel mit den anderen Grundschulen vom Chor eröffnet.
    • Die Adventsmontage werden besinnlich in der Aula mit Weihnachtsliedern des Chores und des Orchesters, Gedichten, kleinen Rollenspielen, Vorlesen eines Weihnachtsmärchens durch Frau Amelung und eine Vorstellung der Niekamp Theater Company begangen. Alle 2 Jahre besucht uns das lettische Bläserquintett aus Riga zur Weihnachtszeit.
    • Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien führt ein drittes Schuljahr mit Unterstützung des Chores und des Orchesters ein »Weihnachtsmusical auf, das einige Tage zuvor nachmittags Eltern und Verwandten des dritten Jahrgangs vorgeführt wurde. Traditionsgemäß gehört auch die Nussknackersuite, untermalt von rhythmisch klappernden Walnussschalen, dazu.
    • Der Rosenmontag oder, wenn dieser ein beweglicher Ferientag ist, der Freitag vorher, wird in den Klassen mit Party, Büffet und Verkleiden mit und ohne Motto gebührend gefeiert. Begleitend gibt es einen großen Bewegungsparcours in der Turnhalle, der den einzelnen Klassen für ca. 30 Minuten zur Verfügung steht.
    • Vor den Osterferien gibt es noch den Malwettbewerb der Volksbank.
    • Zwischen Mai und Beginn der Sommerferien gibt es eine » Musicalaufführung des vierten Jahrgangs mit Chor und Orchester.
    • Am letzten Schultag vor den Osterferien findet jahrgangsweise das große, geheimnisvolle Ostereiersuchen auf dem weitläufigen Schulgelände statt.
    • Die türkischen Kinder bereiten unter Anleitung der HUT-Lehrerin Frau Ugur das türkische Kinderfest vor.
    • Am letzten Tag des Schuljahres werden dann die Viertklässler verabschiedet. Die dritten Klassen, Chor und Orchester bereiten ein kleines Programm vor. Auch die Viertklässler studieren als Erinnerung für die, die zurückbleiben, einen Tanz, ein Lied oder akrobatische Einlagen ein. Anschließend verlassen sie mit ihren Klassenlehrerinnen unter den Klängen von "Popcorn" die Aula durch die "rote Tür".

    Jahreszeiten- und festtagsunabhängige Aktivitäten sind

    • der jährliche Vorlesewettbewerb,
    • der Flohmarkt unter der Leitung der Schulpflegschaft und des Fördervereins und
    • das Fußballturnier des DFB. Hier treten die Klassen zunächst jahrgangsweise gegeneinander an. Schließlich spielen die siegreichen Klassen gegeneinander und loten so den Schulsieger aus. Eltern beteiligen sich als Schiedsrichter oder anfeuernde Fans. Abgerundet wird dieses Event durch die Cheerleadertruppe.

    In einem Turnus von 4 Jahren runden

    • das Schulfest,
    • das Spiel- und Sportfest,
    • der Sponsorenlauf zugunsten der Patenschaften in Ghana oder
    • eine Leseprojektwoche das Schuljahr als Highlight ab. So erlebt jedes Schulkind im Laufe der Grundschulzeit jedes Event einmal.

 

An einigen Stellen ergeben sich Anknüpfungspunkte an die weiterführenden Schulen Steinhagens.

 

      • das Stadttheater Bielefeld
      • das Stadttheater Gütersloh
      • Niekamp Theater Company
      • Trotz-Alledem-Theater
      • Bielefelder Puppenbühne
      • Oetkerhalle
      • Kunsthalle Bielefeld
      • Museum für Kindheits- und Jugendwerke bedeutender Künstlerinnen und Künstler Halle

 

In der schuleigenen Aula gibt es Vorführungen verschiedener Gastbühnen in Zusammenarbeit mit dem Kulturwerk Steinhagen und Lesungen